Menu

Motorsport und Zubehör: Das lässt ein Männerherz höher schlagen!


über mich

Motorsport und Zubehör: Das lässt ein Männerherz höher schlagen!

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich möchte euch meine Begeisterung für das Thema Motorsport und Zubehör mittels des Blogs mitteilen: Das lässt ein Männerherz höher schlagen. Aber auch die eine oder andere Frau mag sich interessieren, was es aktuelles im Motorsport zu finden gibt. Alle Trends rund um das Thema werden dir hier bereitgestellt. Oft suchst du selbst nur ein gewisses Zubehör und findest es nicht schnell genug. Ein andermal hast du selbst noch keine richtige Idee, was du als Zubehör einsetzen könntest. Du möchtest wissen, welche Motorradjacke die Beste ist? Schau dich auf meinem Blog um, hier findest du neue Einblicke und Tipps.

Archiv

letzte Posts

Die richtige Motorradbekleidung
24 Oktober 2017

Egal ob jung oder alt, das Motorradfahren faszinie

Eine Bootsfahrt die ist lustig. Eine Bootsfahrt die ist schön
5 September 2017

Doch dafür braucht man erstmal ein passendes Boot

Eine Bootsfahrt die ist lustig. Eine Bootsfahrt die ist schön

Doch dafür braucht man erstmal ein passendes Boot ... und da der Neukauf nicht immer finanzierbar ist, erfreut sich der Bootsliebhaber auch einer großen Auswahl von gebrauchten Booten. Einfach im Internet nach Gebrauchtbooten suchen und sich mit den einzelnen Anbietern vertraut machen. Doch worauf gilt es zu achten, möchte man Gebrauchtboote kaufen?   

Was das Gebrauchtboot alles können soll

Die Anforderungen an ein gebrauchtes Boot sind immer auf die Wünsche des Käufers bezogen, denn die Anzahl der Personen, die man mit auf seine Bootstour nehmen möchte, entscheidet über die Größe des gebrauchten Bootes. Ebenfalls muss man sich entscheiden, ob das Boot auch als Nachtlager dienen soll oder ob man es lediglich zum Hinausfahren ins Gewässer nutzen will. Hier entscheidet auch, wo das hauptsächliche Fahrgebiet liegt und wodurch es sich auszeichnet. Besonders relevant ist hierbei die Frage, ob es sich um ein offenes oder geschlossenes Gewässer handelt. Daran anknüpfend muss man im Vorfeld des Gebrauchtbootkaufes auch wissen, ob unterschiedliche Reviere und Gewässer befahren werden sollen. Das stellt spezielle Anforderungen an den Transport des Gebrauchtbootes. Solche trailerbaren Boote haben es nämlich in sich. Hier gilt es besonders auf das Gewicht von Boot U N D Anhänger zu achten. Denn übersteigt das Gesamtgewicht die 2 Tonnen Grenze, ist das Boot ausschließlich mit einem Schlepper zu transportieren. Auch die Breite spielt dann eine Rolle. Ist das Gebrauchtboot nämlich zu breit (>2,55m), muss für den Transport eine Sondergenehmigung beantragt werden. Sportboote brauchen übrigens immer eine solche Sondergenehmigung, möchte man sie über deutsche Autobahnen von einem Gewässer zum anderen transportieren.   

Was so alles auf dem Markt ist

Als Laie können die einzelnen Begriffe und Namen der Boote schon mal verwirren. Doch hinter jedem Namen versteckt sich eine andere Art von Boot, mit ihren jeweils spezifischen Charakteristika. Stößt man auf einen Daycruiser, so trifft man hier auf ein Boot, dass zwei Menschen Platz zum Übernachten bietet. Als komfortabel gilt das allerdings nicht. Wer mit Komfort übernachten möchte, der sucht lieber nach Kajütenbooten. Diese sind nämlich zusätzlich mit Toiletten und einer Mini-Pantry ausgestattet. Bei beiden Bootarten gilt es individuell die jeweilige Stehhöhe zu überprüfen, denn in der Regel kann man erst ab einer Bootslänge von 7m damit rechnen, dass man aufrecht und bequem im Innenraum des Bootes stehen kann. Das sind dann übrigens sportliche Gleiter, Verdränger oder Halbgleiter.  Wer gerne Kanäle und andere Wasserstraßen entlang reist, der kann mit Zuversicht und Optimismus auf einen Verdränger setzen. Dieser Bootstyp ist ein besonders gemütlicher Seefahrer, der auch bei langsamer Fahrt sehr stabil und sicher im Wasser liegt.

Die Vorteile eines gebrauchten Bootes

Natürlich sind gebrauchte Boote in erster Linie günstiger als Neue. Dementsprechend erhält man für weniger Geld auch ein Mehr an Auswahl. Dazu entfallen Lieferzeiten, denn in der Regel erhält man mit Kauf auch die Schlüssel zum Boot. Darüber hinaus sind die meisten gebrauchten Boote auch schon ausgerüstet, verfügen über einen Liegeplatz und man kann mit ihnen sofort in See stechen. Gebrauchtboote gibt es beispielsweise bei der Firma Schepenkring.